Fit am Arbeitsplatz: Ohne Rückenschmerzen im Büro

Über Rückenschmerzen und Verspannungen klagen viele Menschen. Fast jeder Berufstätige hat im Laufe seines Berufslebens mit einem verspannten Nacken, schweren Schultern und Rückenschmerzen zu kämpfen. Wobei Frauen etwas häufiger betroffen sind. Mitverantwortlich ist häufig das lange Sitzen im Büro.

Sitzen belastet die Wirbelsäule

Langes Sitzen ist weder sonderlich gemütlich noch entspannend. Im Gegenteil, gerade das lange Sitzen am Arbeitsplatz fördert Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich. Der menschliche Körper ist nicht auf stundenlanges Sitzen am Tag ausgerichtet.

Wir brauchen Bewegung und Abwechslung in der Körperhaltung. Nun finden heute aber viele Tätigkeiten am Schreibtisch sitzend statt. Sie müssen dennoch keinen verspannten Nacken und schmerzende Schultern in Kauf nehmen. Sie können etwas tun, um sich die sitzende Tätigkeit so angenehm wie möglich zu machen. Zunächst einmal ist die Sitzhaltung wichtig. Ein ergonomischer Bürostuhl macht das Sitzen zwar nicht gesund, erleichtert jedoch die richtige Haltung am Schreibtisch. Achten Sie darauf, dass Ihre Unterarme auf der Höhe der Tastatur liegen und Ober- und Unterarme einen rechten Winkel zueinander bilden. Auch Unter- und Oberschenkel sollten einen rechten Winkel bilden. Achten Sie zudem auf eine dynamische Haltung und wechseln Sie Ihre Position regelmäßig. Ihren Rücken lassen Sie von der Rückenlehne stützen.

Den Arbeitsplatz richtig einrichten

Richten Sie Ihren Arbeitsplatz im Büro so ein, dass Sie die für sie richtige und angenehme Sitzhaltung einnehmen können. Nutzen Sie einen ergonomischen Bürostuhl, den Sie genau auf Ihre Körpergröße und Ihr Körpergewicht einstellen können. Auch der Schreibtisch muss an Ihren Körper angepasst werden und ein möglichst wenig belastendes Arbeiten ermöglichen.

Zudem können Sie Fehlbelastungen vermeiden, indem Sie regelmäßig Ihre Position wechseln. Stehen Sie zum Telefonieren auf und nutzen Sie die Wege im Büro, um hin und wieder einige Schritte zu gehen. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, können Sie auch Gymnastikübungen im Büro durchführen.

Bleiben Sie entspannt

Zusätzlich zum richtigen Mobiliar und der richtigen Sitzhaltung sollten Sie auch darauf achten, Stress zu vermeiden. Suchen Sie sich einen Ausgleich zu Ihrer sitzenden Tätigkeit. Eine Sportart, die Ihnen Spaß macht, oder regelmäßige Spaziergänge fördern das körperliche Wohlbefinden.

Schreibe einen Kommentar