Stoffwechsel anregen – nicht nur durch die Ernährung

Je älter Menschen werden, desto mehr verändert sich auch das Stoffwechsel Anregen. Teilweise wird dieser jedoch durch Medikamente und chronische Erkrankungen so beeinflusst, dass dieser verlangsamtarbeitet. Übergewicht spielt ebenfalls eine Rolle für den Ablauf im Körper.

Die Folgen hier sind schlechte Verdauung und verlangsamte Gewichtsabnahme. Ebenso werden Organe, Muskeln, Nervenzellen und weitere verlangsamt mit den notwendigen Bausteinen versorgt.

Um hier Abhilfe zu schaffen, gibt es zum Beispiel eine Stoffwechselkur und weiteres, um den Stoffwechsel wieder anzuregen.

Was der Stoffwechsel bewirkt

Hierzu zählen alle Vorgänge im Körper, um Substanzen von außen, aber auch von innen umzuwandeln. Es handelt sich hierbei um einen chemischen und physikalischen Prozess, Schadstoffe Bausteine im Körper abzubauen und umzuwandeln, mit Sauerstoff zu versorgen und Schadstoffe auszuscheiden. Allerdings gibt es im Körper verschiedene Stoffwechsel, die alle ihre Aufgabe erfüllen müssen. So der Zuckerstoffwechsel, der Stoffwechsel für die Fette und für das Eiweiß. Jeder dieser Stoffwechsel hat eine Menge Aufgaben.

Wird dieser Prozess gestört und arbeitet verlangsamt, so werden quasi die Umwandlung und der Weitertransport, wie auch die Ausscheidung vermindert. Das Ergebnis ist Unwohlsein, schlechte Verdauung in Magen und Darm und wie Anfangs angesprochen verlangsamte Gewichtsabnahme.

Wenn Sie an einer Schilddrüsenunterfunktion leiden, haben Sie eine noch größere Aufgabe den Stoffwechsel anzuregen. Das Schilddrüsenhormon fehlt in der eigentlichen Menge und muss von außen durch Medikamente und weiteres ersetzt werden.

Aber auch mit dieser Erkrankung können Sie Ihren Stoffwechsel anregen.

Tipps für eine Kur und Anregung für den Stoffwechsel

Selbst wenn Sie chronische Erkrankungen haben und Medikamente einnehmen, können Sie Ihrem Stoffwechsel helfen.

Nutzen Sie Bewegung und ein gewisses Maß an Fitness, um den Stoffwechsel anzuregen. Täglich ein Spaziergang, eine kleine Radtour oder Übungen zu Hause (im Fitnesscenter) reichen aus, damit Ihr Körper wieder vermehrt arbeitet.

Yoga zum Beispiel ist ideal, um eine innere Balance und somit einen angeregten Stoffwechsel zu erhalten.

Die Ernährung ist nicht nur für den Stoffwechsel wichtig. Gelenke, Knochen und Muskeln werden Ihnen eine Umstellung auf viel Gemüse, frisches Obst und leichte Kost danken. Diabetiker sollten jedoch bei Obst auf die Mengen achten, die sie Ihrem Zuckerhaushalt zumuten dürfen.

Vollkornprodukte in Form von dunklem Mehl, Müsli und Ballaststoffreichen Zusätzen sind besser, als zum Beispiel Weizenmehl. Auch Vollkornnudeln haben einen tollen Geschmack.

Die gezielte Stoffwechselkur können Sie durch Umstellung der Nahrung schnell erreichen.

Eine Hilfestellung gibt Ihnen: https://life-in-balance.net/life-plus-erfahrung-mit-stoffwechselkur.

Trinken zum Stoffwechsel anregen

Trinken ist wichtig, um die Balance des Wasserhaushaltes im Körper zu Erhalten. Zu wenig Flüssigkeit wirkt sich negativ auf den Darm, das Gehirn und alle weiteren Organe des Körpers aus. Daher gilt die „Regel“ 2 bis 3 Liter am Tag sollten es schon sein. Auf Alkohol sollten Sie weitgehend verzichten. Wasser, verdünnte Säfte, Tee sind nicht nur im Sommer eine Erfrischung.

Süße Lebensmittel sind ungesund. Sicher wissen Sie das selber, denn schließlich sagt einem dies jeder Arzt. Dennoch benötigt der Körper ab und zu etwas Süßes als Nervennahrung. Weiterhin schüttet Schokolade Glückshormone aus, denen Sie schnell verfallen können. Allerdings sind dies reineweg Fette und andere Schadstoffe, die lange im Körper bleiben und Ihnen nicht guttun. Versuchen Sie das Maß der süßen Lebensmittel stark zu reduzieren, um nicht mehr abhängig davon zu sein. So können Sie ebenfalls Ihren Stoffwechsel anregen wieder verstärkt zu arbeiten.

Vitamine und Omega 3 Fettsäuren sind das A und O für den Körper. Den Stoffwechsel anregen mit regelmäßiger Vitamin D ist wichtig, um die Zellen mit Nährstoffen zu versorgen. Omega 3 Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann. Benötigt werden diese jedoch als lebensnotwendiger Baustein. Diese können auch als Kapseln eingenommen werden.

Avocado, Fisch, Pflanzenöl und Nüsse enthalten einen hohen Anteil dieser Fettsäuren und sind daher sehr zu empfehlen. Diese Lebensmittel sind besonders für Diabetiker geeignet.

Avocado gilt zwar als sehr fettreich, was auch stimmt, wandelt aber im Körper das „schlechte“ Fett in gutes.

Der Schlaf ist wichtig für die gelungene Stoffwechselkur. Schlafen Sie schlecht, wenig oder sehr unruhig, wirkt sich das auf diesen aus. Ebenso wie Sie benötigt der Stoffwechsel einen geregelten Alltag mit Ruhephasen. Wird dieser Prozess dauerhaft gestört, so arbeitet der Stoffwechsel unruhig.

Langsam essen bringt Erfolg beim Stoffwechsel Anregen

Durch ruhiges Essen können Sie den Stoffwechsel anregen. Die aufgenommene Nahrung wird nach und nach verarbeitet, der Stoffwechsel kommt mit der Aufnahme und Umwandlung so besser zurecht. Essen Sie sehr schnell, dann essen Sie 1. mehr und 2. bildet sich ein unangenehmer Druck im Magen beziehungsweise Darm. Die Menge der Nahrung kann nur schlecht verarbeitet werden.

Scharfe Gewürze regen den Stoffwechsel ebenfalls an. Diese sorgen für eine schnellere Verdauung und sättigen mehr. Probieren Sie es einmal aus und würzen Sie Ihre Mahlzeit mit so scharfen Gewürzen, wie Sie vertragen. Das Ergebnis ist verblüffend.

Nehmen Sie sich Zeit zum Essen. Im Berufsleben ist dies häufig nicht immer möglich, daher ist es umso wichtiger dies zu Hause und an freien Tagen nachzuholen.

3 comments

Schreibe einen Kommentar